Umreifungsbänder müssen sehr viel aushalten können

UmreifungsbandAuf Umreifungsbänder kann man eigentlich nicht verzichten. Denn egal, ob für den Transport von Gütern oder einfach nur zum sicheren Verpacken von Gütern und dessen anschließender Lagerung, ein Umreifungsband kommt dabei ganz oft zum Einsatz. Schließlich bringt es einige Vorteile mit sich und ganz nebenbei gibt es Umreifungsbänder auch aus unterschiedlichen Materialien, sodass auch für jedes zu transportierende, zu verpackende oder zu lagernde Gut auch das passende Umreifungsband benutzt werden kann.

Mit einem Umreifungsband spart man Verpackungsmaterial

Ob große sperrige Güter oder Paletten mit kleineren Materialien darauf, Zeitungsstapel, Holzstapel oder andere Dinge, man kann quasi alle Güter auch irgendwie verpacken. Würde man aber beispielsweise Zeitungsstapel einzeln verpacken, dann würde auf jeden Fall viel Müll vom Verpackungsmaterial anfallen. Einfacher und mit einem geringeren Aufwand sowie insbesondere mit einer weitaus geringeren Müllproduktion geht das bei dem Beispiel mit einem Umreifungsband. Jeder Zeitungsstapel kann so für die Verteiler einfach mit der Menge der Zeitungen, wie sie gebraucht wird, mit einem Umreifungsband fixiert werden. Zudem lassen sich solche Stapel dann auch sehr gut transportieren und auch tragen. Und auch für andere Güter gilt natürlich, dass ein Umreifungsband gute Arbeit leistet und Verpackungsmaterial spart. So können beispielsweise Paletten mit Gütern einfach mit Umreifungsbändern ausgestattet werden, anstatt meterweise Folie um sie zu wickeln. Auch eine große Zeitersparnis steht so unterm Strich. Eine gute Sicherheit für den Transport von Gütern und natürlich auch für die Lagerung ist so natürlich auch gegeben. Schließlich können Umreifungsbänder so fest gezogen werden, dass sich die eingeschlossenen Güter auch nicht lösen können beziehungsweise verrutschen können.

Ein Umreifungsband gibt es auch verschiedenen Materialien

Umreifungsbänder gibt es in unterschiedlichen Ausführungen. Denn beim Material sind selbst die eigentlich so ähnlichen Umreifungsbänder sehr verschieden. So gibt es Umreifungsband aus Polypropylen (PP), aus Textil, aus Polyester (PET) und auch aus Stahl. Da ist dann auf jeden Fall auch für das zu transportierende gut oder das zu lagernde Gut immer ein passendes Umreifungsband dabei. Umreifungsbänder aus PP findet man beispielsweise bei Zeitungen oder Paketen sehr häufig. Diese Bänder haben eine gute Reißfestigkeit, sind schnell angebracht und können auch mit verschiedenen Verschlusssystemen ausgestattet werden. Etwas robuster sind dann die Umreifungsbänder aus PET. Diese haben generell eine hohe Reißfestigkeit, die bei über 500 Kilogramm liegt und auch für eine lange Lagerung sind Umreifungsbänder aus PET sehr gut geeignet. Denn auch bei größerer Temperaturschwankung beziehungsweise Hitze geben diese Umreifungsbänder nur ganz leicht nach und verlieren nicht wirklich ihre Ursprungsform. Umreifungsbänder aus Textil sind sogar noch reißfester als ein Umreifungsband aus PP oder PET. Textilbänder sind zudem auch sehr witterungsbeständig. Darüber hinaus gibt es dann auch noch das Umreifungsband aus Stahl. Auch das hat natürlich seine Vorzüge, vor allem in der Reißfestigkeit.

Wenn Sie zusätzliche Informationen brauchen besuchen Sie: https://europack24.de/umreifungsband

Der Schräghochparker

Viele Menschen haben den Begriff „Schräghochparker“ noch nie in ihrem Leben gehört. Was verbirgt sich hinter dem Begriff und wofür benutzt man einen sogenannten Schräghochparker.

Erklärung

Ein Schräghochparker ist wie es der Name bereits erahnen lässt, eine Art Gerüst und ein Parkplatz für Fahrräder! In den meisten Fällen wird er an eine Wand montiert oder aufgrund seines Gewichts vor der Hauswand abgestellt. Dank dieser tollen Innovation können Fahrradfahrer ihr Rad sicher und schnell verstauen. Man kann sein Fahrrad nämlich an den Stangen auch super schnell und einfach anketten, so dass ein Dieb es schwer haben wird.

Kaufinteressenten und Preise

SchräghochparkerMenschen, die mit Fahrrädern nicht viel zu tun haben und lieber den Bus oder die Bahn nehmen, benötigen wohl kaum ein solches Gerät. Menschen, die allerdings gerne und oft ihr Fahrrad nutzen und an dieses jederzeit schnell herankommen möchten, profitieren von einem Hochparker. Man spart sich durch diesen den Weg in die Tiefgarage oder den Keller, um dort sein Fahrrad zu holen. Für öffentliche Orte sind Schräghochparker ebenfalls nicht wegzudenken, denn sie halten den Platz frei! Kurzum, man kann platzsparend parken. Es geht auch schnell, sein Fahrrad hineinzuschieben und festzuketten. Wer sich privat einen Schräghochparker kaufen möchte, braucht nicht so viele Einstellplätze. Da reichen zwei bis fünf Einstellplätze vollkommen aus. Die Kosten belaufen sich, je nach der Anzahl der Einstellplätze von 200 bis 500 Euro. Wenn man besonders viele Einstellplätze benötigt, wie zum Beispiel für eine Schule, ein Amt, oder eine andere öffentliche Einrichtung, kann sich für mehrere Schräghochparker nebeneinander entscheiden. Fahrräder, die sonst immer wahllos und an jedem möglichen Baum abgestellt wurden, gehören von da an der Vergangenheit an. Dank eines Hochparkers hat alles seine Ordnung. Bei der jüngeren Generation kommen die Schräghochparker sehr gut an. Man hat es als Fahrradfahrer in der Innenstadt viel leichter einen sicheren „Parkplatz“ für sein geliebtes Rad zu finden. Da haben Autofahrer es viel schwerer, denn die Fahrt in die Tiefgarage ist mühselig, lästig und kostet auch noch Geld.

Flexible Schräghochparker modular beliebig erweiterbar

Fazit

Durch die Möglichkeit das Fahrrad im Schräghochparker zu parken, könnten viel mehr Menschen auf das Auto verzichten und die umweltbewusste Variante wählen, nämlich das eingestaubte Fahrrad hervorzuholen und zu nutzen. Dies ist nicht nur für die Umwelt gut, sondern auch für den Körper. Viele genießen es, Zeit an der frischen Luft zu verbringen und auch noch Sport zu machen und dies ganz nebenbei, auf dem Weg zur Arbeit. Der Hochparker lohnt sich wirklich sogar schon für den 2-Personen-Haushalt, wenn beide gerne und oft Fahrrad fahren.

Es gibt etliche Varianten der Verbindungsbeschläge

VerbindungsbeschlägeEs gibt Verbindungsbeschläge für vielfältige Anwendungen und Anfertigungen. Es gibt sie zum Einbohren, zum Schrauben, als Verbindungswinkel wie auch Verbindungsbleche wie auch Verbindungsbeschläge für besondere Anwendungen. Die gebräuchlichsten Verbindungen sind rechtwinkelige Verbindungen um Seitenteile, Fachböden, Türen und Fachböden an einer Mittelwand zu befestigen. Außerdem gibt es besondere Bettbeschläge, die zum Teil auch in der Höhe verstellbar sind. Für Verbindungsbeschläge mit Topfbohrungen werden Topflöcher in einen Korpus gebohrt, die groß genügend sind, den Exzenter aufzunehmen und das Loch für einen Bolzen in einem zu befestigenden Bestandteil. Sollen Fachböden auf beiden Seiten der Mittelwand angebracht werden, sollte die Mittelwand stark genug sein, um die Bolzen auf beiden Seiten aufzunehmen oder die Fachböden müssen versetzt befestigt werden. Diese Art von Beschlägen sind besonders gebräuchlich für Flächenverbindungen, Korpusbaus wie auch Zargenverbindungen, wie zum Beispiel Schubladen.

Verbindungsbeschläge zum Schrauben

Beim Aufschrauben sind nur kleine Löcher für die Schrauben der Beschläge erforderlich. Die zwei Beschläge werden dann mittels Schrauben miteinander verbunden oder verhakt. Es gibt jene Beschläge in Trapezform, als Eckverbinder zum Aufschrauben wie auch Rückwandverbinder zum Aufschrauben. Die einfachste Form der Beschläge zum Schrauben, sind die Verbindungswinkel sowie Verbindungsbleche.

Ganz gleich für welchen Zweck Verbindungsbeschläge benutzt werden, nur die Wahl der passenden Beschläge garantiert die feste Verbindung der jeweiligen Elemente der Möbelstücke und die komfortable Verwendbarkeit. Es ist vorteilhaft aus der großen Auswahl der verschiedenen Beschlägen, die zu wählen, die am geeignetsten sind. Nur so ist die lange Lebensdauer und Freude an einem Möbelstück gegeben.

Wie arbeiten Verbindungsbeschläge?

Beschläge fungieren dazu, die jeweiligen Elemente von Möbelstücken rechtwinkelig miteinander zu verbinden. Typische Verbindungsbeschläge für Möbelstücke bestehen in der Regel aus zwei Teilen, dem Exzenter und einem Bolzen, die aufeinander angepasste Größen besitzen. Die Möbelteile müssen dann mit Bohrungen ausgestattet sein, in die die Verbindungsbeschläge passen. Die richtigen Beschläge sorgen dafür, dass das Möbelstück den verlässlichen und festen Halt hat. Das gilt nicht nur für Schränke, Kommoden und Regale, sondern auch für Betten. Ein paar Beschläge für Betten sind auch in der Höhe verstellbar.

Verbindungsbeschläge sind hilfreich und zweckmäßig

Verbindungsbeschläge sind im Möbelbau nicht mehr weg zu denken. Jene Art von Beschläge richtig eingesetzt, sorgen dafür, dass Ihr Möbelstück den festen und sicheren Stand hat. Sie stellen darüber hinaus sicher, dass Türen passgenau sitzen und sich leicht öffnen lassen. Ebenso für Betten gibt es je nach Voraussetzung unterschiedliche Beschläge. Die Auswahl der passenden Verbindungsbeschläge ist unverzichtbar und sie sollten der gewünschten Verwendung entsprechen. Ein zusätzlicher Vorteil der Verbindungsbeschläge ist, dass sich die Möbel ebenfalls einfach wieder auseinander nehmen lassen, zum Beispiel für einen Umzug.

Sitzbezug Ford Transit – Sehr nützlich

Sitzbezug Ford TransitEinen Sitzbezug für Ford Transit gibt es von unzähligen Anbietern. Demnach macht es Sinn in erster Linie das Internet nach aktuellen Angeboten zu durchsuchen. Einfach den Begriff „Sitzbezug Ford Transit“ eingeben und sich über die jeweiligen Hersteller und Angebote informieren. Hierbei gibt es kein direktes Ranking. Man kann also nicht sagen, dass ein Hersteller besser ist als der Weitere. Das Material wie auch die Verarbeitung spielen dabei eine Rolle und nicht der Produzent selbst. Spezielle Angebote gibt es ebenfalls bei sehr guten Produkten mit bester Haltbarkeit und Qualität. Da sich jene Situationen nahezu jeden Tag ändern, ist ein Blick in das Netz also ratsam.

Sitzbezug Ford Transit – Gibt es besondere Ausführungen?

Auch für den Ford Transit gibt es ein paar besondere Anfertigungen, was die Sitzbezüge angeht. Darüber hinaus kann man sich als Kunde auch definierte Artikel anfertigen lassen. Jene liegen dann in der Regel allerdings deutlich über dem Preis des gewöhnlichen Bezugs. Man muss im Vorfeld also exakt darüber nachdenken, in wie weit eine solche Investition gar Sinn macht. Für ein Firmenauto zum Beispiel wird in diesem Fall die Antwort eher Nein lauten. Für Tuner wie auch Auto Freaks ist diese Variante weit interessanter. Hier muss man tatsächlich von Situation zu Situation beurteilen. Das kann aber bloß der Kunde beziehungsweise Interessent selbst.

Sitzbezug Ford Transit – Worauf muss man beim Kauf achten?

Wie für andere Sitzbezüge so gilt ebenfalls beim Sitzbezug für Ford Transit immer darauf zu achten aus was für einem Material die Bezüge bestehen. Bevor man sich geschmacklich für eine Farbe entscheidet, muss das Material im Fokus stehen. Komfort ist in der Regel wichtiger als die Optik. Ebenfalls kostenmäßig können sich diese Produkte deutlich unterscheiden. Hierbei kommt es nicht bloß auf das Produkt sondern auch auf die Menge an. Als Kunde muss man, sofern man sämtliche Sitzbezüge wechseln möchte, nicht alle Produkte separat bestellen, sondern speziell für die hinteren Sitze ein Set auswählen. Diese sind im Preis merklich günstiger als Einzelprodukte.

Sitzbezug Ford Transit – Fazit

Sitzbezüge gibt es praktisch wie Sand am Meer. Dies gilt ebenfalls für den Ford Transit. Verschiedene Materialien und Anfertigungen lassen praktisch keinerlei Wünsche offen. Auch farblich kann in der Regel jedwedes Modell frei gewählt werden. Lediglich der Preis ist für die meisten Leute dann am Schluss ausschlaggebend. Desto ausgefallener umso höher auch der Preis. Sonderausführungen oder Sonderanfertigungen sind da die Spitze des Eisberges. Auf jene Variante greifen aber die wenigsten Kunden zurück. Zu empfehlen ist es über mehrere Tage nach dem optimalsten Produkt zu recherchieren, da sich Angebote von einem auf den anderen Tag ändern können. Mit dem richtigen Timing lässt sich in diesem Fall eine Menge Geld einsparen.

Mehr Infos hier: Sitzbezug Ford Transit: Bei fahrzeugausruestung.de!

Wie wählt man Baumwolltaschen bedruckt?

Baumwolltaschen bedrucktDies ist bei der Reklame eine äußerst wichtige Frage. Baumwolltaschen bedruckt sollen äußerst gut aussehen, um den richtigen Eindruck zu machen. Sie müssen allerdings ebenso von besonderer Qualität sein – Kunden erkennen schwache Artikel sehr schnell. Das ist natürlich keine angemessene Werbung für das Unternehmen. Man sollte nicht unbedingt das günstigste Angebot auswählen. Wenn man jedoch den Anbieter gewählt hat, wie wählt man die Baumwolltaschen bedruckt? Das ist leider für jedes Unternehmen anders. Viel hängt vom Firmenlogo ab. Falls Sie ein buntes, auffälliges Firmenlogo haben, lohnt es häufig eine leichte Taschenfarbe zu wählen. Zum Beispiel mausgrau oder hellblau. So wird das Firmenlogo sehr gut sichtbar und auffallend. Man kann selbstverständlich auch die gegenseitige Farbe auswählen – rotes Logo, blaue Tasche. Man kann ebenfalls bloß ein Symbol beziehungsweise den Namen des Unternehmens mehrmals auf einer Tasche bedrucken. Die Möglichkeiten, Baumwolltaschen bedruckt zu benutzen, sind praktisch unbegrenzt. Unerlässlich ist bloß, dass man auf Anhieb erkennen kann, um welches Unternehmen es sich handelt. Es lohnt sich demnach auch die verkaufte Ware oder Dienstleistung irgendwie zu benutzen. Baumwolltaschen bedruckt sind also eine wunderbare Werbungsmöglichkeit, die nicht viele Unternehmen verwenden. Solche Taschen kann man als Promotionsware vergeben – diese sind praktisch und alle Leute werden mit Sicherheit froh sein, Baumwolltaschen bedruckt gratis zu bekommen.

Baumwolltaschen ebenfalls als Promo-Ware

In heutigen Zeiten sehen die Einkäufe gänzlich anders als in der Vergangenheit – man muss nicht viele spezialisierte Läden besuchen, sondern den Großladen, der beinahe alles anbietet. Oft muss man sogar gar nicht das Haus verlassen! Man muss bloß online bestellen. Trotzdem hat sich eine Sache nicht verändert – Taschen. Egal an welchem Ort und was man kauft, muss man die Sachen nach Hause bringen. Aus dem Grund benutzen alle Menschen verschiedene Taschen. Vor allem Baumwolltaschen bedruckt kann man praktisch allerorts sehen. Viele merken jedoch nicht, dass das eine wunderbare Werbemöglichkeit ist! Alles, was man machen muss, ist eigenes Firmenlogo oder Reklame auf die Taschen drucken. Dann werden das äußerst viele zufällige Leute sehen, was exakt Zweck der Reklame ist.

Welche Taschen sind am besten geeignet?

Es existieren etliche Arten der Taschen, man kann sie allerdings in zwei große Gruppen teilen – Ein- und Mehrmalige. Wenn man diese für Werbung verwenden möchte, sind die Mehrmaligen die viel bessere Wahl. Es gibt diverse Gründe. Vor allem werden diese Baumwolltaschen nicht sofort weggeworfen. Kunden werden sie also mehrmals verwenden, weswegen die Reklame häufiger gesehen wird. Zweiter Grund ist ebenfalls selbstverständlich – Baumwolltaschen bedruckt machen einen viel besseren Eindruck, als Plastiktüten. Das Unternehmen kann schließlich nicht mit billigen, einmaligen Sachen verbunden werden! Baumwolltaschen bedruckt sind dagegen eigentlich nachhaltig und werden gern durch alle benutzt! Der dritte Grund spielt für ein paar Unternehmen eine äußerst große Rolle – Ökologie. Baumwolltaschen sind erheblich umweltfreundlicher als einmalige Plastiktüten. Wenn man also als „ökologisches“ Unternehmen auftritt, sind sie eigentlich die einzige Wahl.

Ölbindemittel – zuverlässig und sicher

ÖlbindemittelÖlbindemittel werden verwendet, um das ausgelaufene Öl aufzunehmen, weil es die Umwelt gefährdet. Daher ist es auf jeden Fall notwendig, dass ein Eintritt dieses Stoffes ins Grundwasser verhindert wird und damit haben genügend Mengen von Ölbindemittel dort zur Verfügung zu stehen, wo Öle gelagert sowie eingesetzt werden. Im Notfall sorgen diese umwelttechnischen Produkte dafür, dass Öle aufgenommen und auch spurlos beseitigt werden können. Auf Flächen und Verkehrswegen ausgetretenes Öl verursacht eine rutschige Schicht und kann lediglich schwer entfernt werden. Damit Unfälle verhindert werden, ist die Griffigkeit der betreffenden Oberfläche an derartigen Stellen erneut herzustellen, was mithilfe der Ölbindemittel erfolgt.

Verschiedene Arten von Ölbindemittel

Ölbindemittel werden oft als feinkrümeliges, festes Pulver veräußert. Die porösen Stoffen enthalten eine große Oberfläche. Damit ist es möglich, dass eine große Menge anhaftet und gebunden wird. Die Molekularkräfte, die aufgrund der großen Oberfläche entstehen, machen die Anbindung von Kohlenwasserstoffen wie etwa Öl möglich. Damit wird eine feste Verbindung geschaffen. Bei der Entfernung des aufgebrachten Ölbindemittels wird das Öl, das ausgelaufen ist, mit abgetragen. Wer sehr viel Bindekraft benötigt, sollte darauf achten, dass der Ölbinder extra Öl anziehend wirkt sowie Wasser abweisend ist. Damit wird garantiert, dass ebenso tatsächlich das störende Öl aufgesogen wird und nicht andere flüssige Substanzen den Vorzug bekommen. Die Pulverform lässt sich sehr gut und einfach dosieren. Ölbindungsmittel werden ebenso in weiteren Formen angeboten. Fertige Würfel, Tücher und Vlies, die für gewisse Ölmengen vorgesehen sind, können im Einsatz zwar einfach gehandhabt werden, erschweren jedoch bei großen Ebenen das Verteilen. Zusätzlich ist bei den Einsatzmengen, die vorgegeben sind, ein sparsames und doch ausreichendes Dosieren nicht so einfach umzusetzen. Interessant sind derartige Varianten insbesondere, wenn Instandsetzungen durchzuführen sind und man voraussehen kann, wohin das Öl tropft. Für den generellen Folgeeinsatz nach dem nicht vorhersehbaren Auslaufen sind Granulate oder pulverförmige Ölbindemittel ratsam. Bei Granulaten entsteht eine geringere Staubbildung. In vielen Fällen werden feste Ölbinder verwendet. Jedoch gibt es ebenso die flüssige Variante. Die neuere Art der flüssigen Ölbindemittel sorgt für das Aufnehmen des Öls sowie für eine erhöhte Abbaurate. Durch das Beseitigen der Kohlenwasserstoffe sind flüssige Ölbinder insbesondere in Hallen und auf Verkehrswegen eine hervorragende Alternative zu diesen festen Produkten. Die dünnflüssigen Lösungen verfügen oft noch über waschaktive Tenside, die auf der einen Seite eine bessere Säuberung der Fläche garantieren, andererseits jedoch zu einer zusätzlichen Belastung der Umwelt führen.

Kombinationsmittel

Ölbindemittel können ebenfalls so gefertigt sein, dass sie extra Chemikalien aufnehmen. Damit erfolgt eine Erweiterung der Einsatzfähigkeit. Wenn nicht exakt bekannt ist, welche Art von Flüssigkeit ausgelaufen ist, besteht die Möglichkeit, sicherheitshalber auf Kombinationsbindemittel zurückzugreifen. Es sollte berücksichtigt werden, dass diese für Sie die entsprechende Auswahl des zu verwendenden Mittels vereinfachen.

Entsorgung

Beim Entsorgen des benutzten Ölbindemittels ist zu bedenken, dass sich im Ölbinder die Kohlenwasserstoffsubstanz festgesetzt hat und damit Sondermüll angefallen ist. Somit ist nicht nur auf ein sparsames Gebrauchen in Hinblick der Aufwendungen für das Ölbindemittel zu achten, sondern ebenso hinsichtlich des Entsorgens.

Ein Säulenschutz bietet Pfosten, Masten und Säulen Anfahrschutz

Ein Säulenschutz bietet Ihren Säulen, Pfosten, Lichtmasten und sonstigen Pfosten Schutz vor schweren Beschädigungen durch versehentliches Anfahren. Mit einem Säulen- oder Stützenschutz bewahren Sie auch die Substanz Ihres Gebäudes vor Beschädigungen durch Transportmittel. Voraussetzung für einen effizienten Schutz ist, dass sich der Anfahrschutz optimal an die zu schützenden Elemente anpassen lässt.

Säulenschutz leistet einen Beitrag zur Vermeidung von Arbeitsunfällen

Durch versehentliche Kollisionen beschädigte Regalsäulen können nicht nur für die darin gelagerten Waren, sondern auch für Ihre Mitarbeiter, eine ernste Gefahr bedeuten. Die bei einem Zusammenstoß entstandenen Beschädigungen an tragenden Pfosten und Regalen werden auf den ersten Blick meist nicht wahrgenommen und falls doch, meist als Bagatellschäden eingestuft. Die Folge dieser Anfahrschäden ist allerdings leider, dass die betroffenen Regale instabil werden. Die Folgen der verminderten Tragfähigkeit können tragische Arbeitsunfälle sein.

Säulenschutz kennzeichnet und schützt Ihre Säulen zuverlässig

Mit einem modernen Säulenschutz in einer auffälligen Signalfarbe, auf dem zusätzlich Warnmarkierungen angebracht wurden, kennzeichnen Sie Ihre Säulen für die Fahrer von Transportfahrzeugen auffällig und schützen weiterhin die Pfosten bei einem möglichen Aufprall aktiv vor Beschädigungen. Moderner Anfahrschutz wird in der heutigen Zeit aus splitterfreiem, robustem Kunststoff produziert, der dazu fähig ist, Stöße sicher abzufangen. Je nachdem, welche Ausführung Sie einsetzen, ist moderner Pfostenschutz dazu in der Lage, Schläge von mehreren Tonnen zuverlässig abzufedern. Dazu wird der Pfostenschutz um den ausgewählten Pfosten befestigt und leitet dank der runden Bauform die Stöße von aufprallenden Palettenwagen oder Staplern direkt ab und nimmt anschließend eigenständig wieder die ursprüngliche Form an. Mit einem sogenannten Regalendschutz können Sie sogar komplexe Regalsysteme breitflächig sichern. Je nachdem fungiert der Regalendschutz, der als Leitbord ein Anfahren verhindert oder als Aufprallstange, der Schläge bei einem Zusammenstoß abfedert.

Als Alternative zum Säulenschutz aus Kunststoff wird Ihnen Anfahrschutz feuerverzinktem Stahl angeboten. Dieser besonders widerstandsfähige Anfahrschutz ist optimal als Stützenschutz in Garagen, Einfahrten und in Lager- und Produktionshallen, in denen ein besonders stabiler Säulenschutz erforderlich ist, geeignet. Dieser Anfahrschutz federt schwere Schläge ab, ohne viel Platz zu beanspruchen.

Säulenschutz eignet sich für den Einsatz im Außen- und Innenbereich

Säulenschutz eignet sich sowohl für den Einsatz im Innen- als auch im Outdoorbereich. Sie müssen auch keine Bedenken bezüglich der Stabilität beim Einsatz in Räumen mit extremen Temperaturen, beispielsweise in Tiefkühlräumen, haben. Für die Verwendung in Lager- oder Produktionshallen wird Ihnen ein flexibler Regalanfahrschutz, der nicht am Boden befestigt wird, empfohlen. Dieser Anfahrschutz beugt auch Beschädigungen des Bodens im Falle eines Zusammenstoßes vor. Aus Stahl gefertigter Anfahrschutz eignet sich optimal zum Einsatz im Freien sowie in Parkhäusern. Dieser Säulenschutz lässt sich nicht von Unbefugten entfernen und bietet keine Angriffsfläche für Vandalismus.