Fotomagnete in verschiedenen Größen

Fotomagnete haften an magnetischen und metallischen Untergründen. Auf diesen kann man verschiedene Motive abbilden lassen. Man hat die Möglichkeit, den letzten Strandurlaub, ein Selfie, eines der Kinder, Haustiere oder anderes auf diesem Magnetbutton zu drucken. Auch im gewerblichen Bereich sind Fotomagnete einsetzbar. So ist es zum Beispiel möglich, diese mit dem Unternehmensgebäude oder entsprechenden Produkten zu gestalten. Nachfolgend erfährt man alles Wichtige zu diesem farbigen Magnet.

Arten von Magneten

fotomagnete_

Wenn man möchte, dass Fotomagnete komplett mit der Rückseite die Notizen, den Einkaufszettel, die Postkarten, die Konzerttickets oder die Prospekte am Kühlschrank oder Whiteboard halten, sollte man sich für Flächenmagnetbuttonsentscheiden. Bei dem rechteckigen Button, der mindestens 44 Millimeter breit und 68 Millimeter lang ist, wird der Halt tatsächlich mit jeder Ecke gewährleistet, da der Flächenmagnet die komplette Rückseite vom Button ausfüllt. Dasselbe gilt für einen Magnetbutton, welcher zumindest eine Länge und Breite von 38 Millimetern hat. Die Haftkraft vom flächigen Fotomagnet bei einer Größe ab 38 Millimetern liegt bei etwa drei bis vier Blatt klassischem Druckpapier.

Die kleineren Magnetgrößen halten lediglich sich selbst. Wer eine stärkere Haftkraft bevorzugt, sollte alternativ den Powermagnetbutton in Erwägung ziehen. Dieser besteht aus einem starken Neodymmagnet. Er ist dafür da, damit er mit stärkerer Haftkraft im Vergleich zum Flächenmagneten den Erinnerungszettel zum Beispiel an metallischen Oberflächen hält. Ist der Powermagnetbutton an der Rückseite punktuell befestigt, wird die tatsächliche Stärke des Neodymmagneten leicht unterschätzt. Die Haftkraft wird mit einem halben Kilogramm angegeben. Das entspricht den Halt von ungefähr sechs bis sieben herkömmlich gedruckten Blättern. Wer diese Art von Fotomagneten als Pinnwandbutton-Alternative verwenden möchte, liegt bei diesem Produkt genau richtig.

Weiteres: https://www.button-king.de/fotomagneten-gestalten-und-bedrucken

Herstellung

Wenn man individuelle Fotomagnete bestellen möchte, ist es erforderlich, dass man hierzu den Buttondesigner des entsprechenden Onlineshops zum Gestalten des Motivs verwendet. Dieser druckt die Magnetbuttons in hervorragender Druckqualität und produziert sie mit modernen Buttonmaschinen. Wichtig für eine gute Qualität der Fotomagnete ist das bereitgestellte Buttonmotiv. Bilder, welche man auf den Magnetbuttons abbilden lassen möchte, sollten zumindest eine Auflösung von 300 DPI haben. Nachdem man neben dem Motiv die passende Buttonform und Buttongröße ausgewählt und hochgeladen hat, kann man nach Herstellung die bestellten Fotomagnete in wenigen Tagen per Post erhalten.

Risiken

Eigentlich sind Magnetbuttons nicht giftig. Allerdings kommen immer wieder bei unsachgemäßem Umgang mit den Magneten kleinere und bedauerlicherweise ebenso größere Unfälle vor. Man sollte wissen, dass die Fotomagnete für Kinder kein Spielzeug sind. Denn diese können von ihnen verschluckt werden sowie schlimmste, innere Verletzungen auslösen. Auch wird oft die Magnetkraft von großen Magnetbuttons unterschätzt, was dazu führt, dass sich Menschen ihre Finger quetschen. Es ist ebenso möglich, dass starke Magnetfelder elektronische Geräte in ihrer Funktion beeinträchtigen.